Zahnimplantate

Als Implantate bezeichnet man künstliche Zahnwurzeln, die in zahnlose Kieferbereiche „eingepflanzt“ werden. Mit Hilfe eines Implantates können einzelne verlorengegangene Zähne ersetzt oder Prothesen herausnehmbar oder festsitzend verankert werden. Das Zahnimplantat übernimmt dabei die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln, da es direkt mit dem Knochen verwächst. Fast alle Implantate
bestehen heute aus hochreinem Titan.
Das Setzen von Zahnimplantaten bedarf umfangreicher Kenntnisse und großer Erfahrung. Wir empfehlen, Implantate nur bei geprüften Spezialisten planen und einsetzen zu lassen. Bei umfangreichen Implantationen kann der Eingriff gerne mit Vollnarkose vorgenommen werden. Schwierige Planungen werden mit Hilfe von computergestützten 3-D-Methoden vorgenommen.